Berichte

Erntemarkt Kindergarten Zwergenkiste

Erntemarkt Kindergarten Zwergenkiste
Verkaufen wie die Großen mit echtem Geld, das ist das Schönste für unsere Kindergartenkinder. Mit Feuereifer haben sie ihre Waren verkauft und waren stolz auf ihr eingenommenes Geld.
Vielen Dank an die vielen Einkäufer und an alle, die durch
ihren Einkauf dazu beigetragen haben, dass wir wieder auf große Fahrt gehen können. Uschi Bruch

Mit viel Eifer und Spaß verkauften die Kinder des evangelischen Kindergartens „Zwergenkiste“ ihr Selbstgemachtes und Selbstgeerntetes auf dem Platz vor dem Bürgertreff.


Pfarrplan 2024

Pfarrplan 2024

In unserer Landeskirche gibt es seit 2006 sogenannte Pfarr-pläne. In der kirchlichen Öffentlichkeit werden sie vor allem mit der Reduzierung und dem Verlust von Pfarrstellen wahr-genommen und verbunden.

Dahinter aber steckt eine große pastorale Aufgabe. Die Pfarrpläne versuchen gerechte Antworten zu finden, wie Pfarrstellen verteilt werden sollen, weil sich die äußeren Bedingungen wesentlich verändern. Diese Antworten sind nicht von oben diktiert, sondern in Gremien und Arbeitskreisen erarbeitet und schließlich vom Gesamtkirchengemeinderat und der Bezirks-synode nach einem gründlichen Prozess verabschiedet.

Zu ... mehr


Ausflug der Kinderkirche

Ausflug der Kinder-Kirche

Jedes Jahr im Herbst dürfen die fleißigen Kinderkirchkinder ei-nen Ausflug machen. Dieses Jahr brachte die Deutsche Bahn die neun Kinder und drei Mitarbeiterinnen nach Ravensburg. Dort besuchten wir das Ravensburger Museum. Hier wird anschaulich erzählt wie der Verlag Ravensburger mit seinen unzähligen Büchern und Spielen entstanden ist und wie zum Beispiel Spieleschachteln hergestellt werden. Natürlich wurden dann auch Mandalas gemalt, in Büchern gestöbert und ganz viele Spiele gespielt. Da das Wetter mitspielte, konnten wir im Innenhof vespern und danach noch weitere Spiele ausprobieren oder noch einmal durch das Museum st ... mehr


Elternbeiräte der Kindergärten

Elternbeiräte der Kindergärten.
Gewählt wurden:

im Ökumenischen Kindergarten Eichenhang:
Frau Gregic, Frau Zalac, Frau Pavlovic,
Frau Han, Frau Sturm, Frau Mosberg.

im Evangelischen Kindergarten „Zwergenkiste“:
Frau Buck, Frau Chisari, Frau Illing,
Frau Merk, Frau Miller, Herr Weiß.


Mitarbeiterfest

Mitarbeiterfest

Am 17.06.2018 war es mal wieder soweit: Das alljährliche Mitarbeiterfest stand vor der Tür, doch nicht wie gewohnt vor der Gemeindehaustür. Da unser Gemeindehaus momentan eine Baustelle ist, mussten wir dieses Jahr in den

Stephanussaal im Westen am Eichenhang ausweichen. Trotzdem war das Gemeindefest ein voller Erfolg.

Doch der Reihe nach. Am Vormittag im Gottesdienst galt es noch eine wichtige Personalie zu verabschieden: Unse-ren langjährigen Hausmeister und Mesner Alexander Genne, der vier Jahre lang bei uns in der Gemeinde stets engagiert und zufriedenstellend tätig war. Nach Worten des Lobs und Dankes gab ... mehr


Gemeinde hat Gesichter, Hausmeister

Liebe Gemeinde,
ich bin wieder da! Eigentlich, war ich ja nie richtig weg. Nach meinem Bundesfreiwilligendienst in unserer Gemeinde, melde ich mich wieder als Hausmeister zurück.
Ich freu mich auf gemeinschaftliche Projekte sowie auf
herzliche Begegnungen.
Beste Grüße, Simon Hildebrand


Baustelle Gemeindehaus 2018

Kaum wieder zu erkennen ist unser Gemeindesaal jetzt in der Bauphase. Diese erlaubt einen Blick hinter die Kulissen. Die Holzdecke ist abgenommen worden, um eine nachhaltige Isolierung anzubringen, die den Energieaufwand zum
Heizen deutlich
reduzieren wird. Kaum jemandem war bewusst, dass die Decke des Saals eine interessante Betonkonstruktion ist, die durch dicke Betonträger gehalten wird. Jetzt ist auch nachzuvollziehen, wo und wie das Wasser durch die Decke kam. Außen ist das Dach bereits saniert.

Die alten Ölbrenner und die großen Öltanks sind entsorgt. Eine neue Treppe erschließt das Untergeschoss mit neuen Toiletten. Das Erdgeschoss ... mehr


Die Bastellen in unserer Gemeinde - Kirche

Man muss keine Taschenlampen mehr mitbringen, wenn man im Gottesdienst singen will! So dunkel war es zuwei-len in der Kirche, weil fast die Hälfte der Lampen nicht mehr brannten. Nach 50 Jahren sind die Lampen aus-getauscht. Das war kein ganz einfaches Unterfangen. Mit einem Hubsteiger mit 17 m Auslage, der aber erst einmal durch die Kirchentür passen musste, konnte Elektromeister Jo Bochtler und seine Mitarbeiter die Decke erreichen. Jetzt erfreuen wir uns am neuen Licht in der Kirche.


Tadaaaaa! Konfi 3- wir sind dabei!!!!

Tadaaaa! Konfi 3- wir sind dabei!!!!
Da sind sie ja, unsere Konfi 3- Kinder 2018: Meike, Emily, Selina, Bianca, Silas, Jan, Maxim. Wir freuen uns sehr, dass Ihr und Eure Familien Euch mit Kirchenmaus Leonie und uns als Eurer Kirchengemeinde auf den Weg macht, den Glauben und die Kirche genauer zu entdecken. Habt eine spannende, erfüllende und schöne Zeit bei uns! Die ersten Gruppenstunden zum Thema „Taufe“ habt Ihr ja schon mit Euren Eltern gestaltet und herausgefunden, dass jede/r von Euch in Gottes Augen kostbar und besonders ist. Nun geht’s noch weiter mit der Gemeindeerkundung und dem Abendmahl, bevor ihr am Gründonnerstag um 18:00 Uhr Euren Abschlussg ... mehr


Unsere Konfis aus der Gustav-Werner u Friedrich-Bodelschwingh-Schule

Unsere Konfis aus der Gustav-Werner und Fried-rich-
Bodelschwingh-Schule
Es ist mal wieder so weit: In diesem Jahr wird nicht nur die
Konfigruppe der
Auferstehungsgemeinde, sondern auch die Konfigruppe der GWS und FBS bei uns auf die Konfirmation vorbereitet. Mit viel Spaß und Elan sind Katharina, Noah, Felix, Alexander und Bertrand bereits im September mit Frau Lackner ins
Konfijahr gestartet, später kam ich als Pfarrerin dazu. Seit-her gestalten wir unsere Konfistunden montagmorgens mit viel Spaß und Interesse gemeinsam und gehen auf Glaubens- Entdeckungsreise. Was bedeutet das eigentlich: an Gott glauben? Warum sind Taufe und Abendmah ... mehr


Ökumenische Woche 2018

Ökumenische Woche 2018

Mit dem ökumenischen Gottesdienst am Sonntag Septuagesimae in der katholischen Kirche „Zum Guten Hirten“ begann die ökumenische Woche 2018. Diese wurde von Worten aus Psalm 133

geprägt: „Siehe, wie gut und wie schön ist es, wenn Brüder miteinander in Eintracht wohnen.“ In diesem Sinne gestalte-ten Pfarrer Lackner und Pfarrerin Stephanie Ginsbach

gemeinsam den Gottesdienst und die darauffolgenden Vor-tragsabende zum Thema „Katholische Eucharistiefeier und

evangelisches Abendmahl - Liturgie und Theologie“. Es war eine wahre Freude zu erleben, wie gut alle Veranstaltungen von den ... mehr


Gemeinde hat Gesichter .... Gesichter der Gemeinde

Gemeinde hat Gesichter…

…Gesichter der Gemeinde

Hallo mein Name ist Jannika, ich bin 19 Jahre alt und wohne in Dornstadt. Seit dem 22.01.2018 arbeite ich als neue FSJ-lerin im Gemeindebüro. Die Arbeit hier ist sehr vielseitig und umfangreich. Besonders gefallen mir die vielen sozialen Kontakte. Das FSJ gibt mir die Möglichkeit herauszufinden was meine Stärken und Schwächen sind, außerdem gibt es mir Zeit zur beruflichen Orientierung. Ich freue mich auf ein arbeitsames und interessantes halbes Jahr.

Jannika Lanzinger


Thema Pflege

Thema Pflege

Das neue Pflegestärkungsgesetz

hat die Bedingungen für die

Betroffenen verbessert:

Es gibt mehr Leistungen für demenziell erkrankte Menschen und deren Angehörige sowie mehr Leistungen im Bereich der Verhinderungspflege. Wenn Sie nähere und

leicht verständliche Informationen suchen:

https://www.diakonie.de/pflegeversicherung/

Bei uns im Diakonieverband hat die gesetzliche Neuordnung Folgen: Vor allem in einer stärkeren Nachfrage im nicht-pflegerischen Bereich. Wenn Sie zum Thema Pflege konkret Hilfe oder Rat brauchen, wenden Sie sich gern an die Pfle-gedienstleit ... mehr


Unser Missionsprojekt 2018

Unser Missionsprojekt 2018

Existenzsicherung für Mütter von

Kindern mit Behinderung in Ghana


Weltweit leidet eines von etwa 500 Kindern an zerebraler Kinderlähmung, die durch eine frühkindliche Hirnschädi-gung verursacht wird. Für die betroffenen Kinder bedeutet die Cerebralparese bleibende Bewegungs- und Haltungsstö-rungen, die oftmals mit Schmerzen verbunden sind. Auch Sprachstörungen oder Epilepsie zählen zu den Symptomen der Kinderlähmung. Familien mit behinderten Kindern ste-hen in Ghana vor großen Herausforderungen: Die Kosten für die medizinische Versorgung sind hoch, es gibt keine Betreuungsmöglichkeiten ... mehr


Bericht der ökumenischen Wandergruppe

Bericht der ökumenischen Wandergruppe
Die Ökumenische Wandergruppe fuhr am Donnerstag, den 25. Oktober vom Sammel- und Startpunkt ZOB Ulm West mit dem Bus der Linie 30 von Ulm über Herrlingen, Wippingen und Sonderbuch nach Asch. Der Ort auf der Hochfläche der Blaubeurer Alb war Ausgangspunkt unserer Wanderung. Zunächst ging es in nördlicher Richtung zur Tobelhalde, die vom oberen kleinen Lautertal heraufkommt und uns westwärts bis kurz vor Bühlenhausen begleitet hat. Unter mehrmaligen Richtungswechseln wanderten wir dann zum alten Berghülener Sportplatz auf der Steinwoll. Bei guter Sicht kann man dort zu den Alpen sehen.
Nach rund 10 km Wanderstrecke ... mehr


Benefiz - Klaviermatinee am 19.11.2017

Benefiz – Klaviermatinée am 19.11.
Janis und Luca Pfeifer gaben eine bemerkenswerte Klaviermatinee. Einleitend spielte Janis Pfeifer ein Spätwerk von Claude Debussy: Gollywogs Cakewalk, eine rhythmisch anspruchsvolle Komposition zu Ehren der Puppe seiner Tochter. Danach überraschte der “kleine Bruder“ Luca mit schwierigen klassischen Werken wie: Stravinskys Piano Rag Music, van Beethovens Waldsteinsonate und der Klaviersonate Nr.17, Bachs Präludium und Fuge aus dem Wohltemperierten Klavier und der Etude Op.25/12 von Cho-pin. Er spielte mit großer Fingerfertigkeit, temposicher und mit temperamentvollem Forte. Den 2.Teil bestritt Janis Pfeifer mit Brahms In ... mehr


Brot für die Welt 2018/2019

Projekt 2018/19
In die Zukunft investieren
Ali Sesay aus dem westafrikanischen Sierra Leone hat sich seine Sorgen nie anmerken lassen. Nicht, als ihm das Geld fehlte, um Schuluniformen für die Kinder zu kaufen. Nicht, als er ihnen weder Stifte noch Hefte besorgen konnte und sich deswegen schämte vor dem Lehrer und seinen Nachbarn. Und selbst dann nicht, als der Ertrag seines Reisfelds Jahr für Jahr geringer ausfiel und seine Familie nie genug zu essen hatte. Der Kleinbauer wollte unbedingt einen Weg aus der Armut finden, um seinen Kindern ein besseres Leben zu ermöglichen. Doch er wusste nicht wie. Umso glücklicher war er, als Mitarbeitende der Siera Gras ... mehr


Böfinger Glockenschüttler

„Böfinger Glockenschüttler“
zu Gunsten der Sanierung im Gemeindezentrum

Ab sofort können Sie (wieder) einen „Böfinger Glocken-schüttler“ kaufen. Nach vielfacher Nachfrage hat der KGR
einen neuen Weingärtner als Partner gefunden. Die Weine sind vom Weingut Nonnenmacher aus Vaihingen an der Enz.

Die Flaschen kosten:
Lemberger-Trollinger 1,0 l 6,00 €
Riesling 1,0 l 5,50 €
Rosé Secco 0,7 l 7,00 €

Zu kaufen gibt es ihn bei den Gemeindeveranstaltungen (Vorträge, Feste, Konzerte etc.) und nach Absprache mit dem
Gemeindebüro / Pfarramt-Ost.


Blumen auf dem Kirchplatz

Danke…

am Ende der Blumen- und Gartensaison an Ulrike Bodmer, die sich das ganze Jahr ehrenamtlich um das Blumenbeet auf dem Kirchplatz kümmert und uns eine Farben- und Blütenvielfalt übers Jahr verteilt schenkt.



Sprach-Kita, ökum. Kindergarten am Eichenhang u. KiTa Zwergenkiste

Der ökumenische Kindergarten am Eichenhang und die KiTa Zwergenkiste sind „Sprach-Kita“

Mit dem Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ stärkt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend alltagsintegrierte Bildung, inklusive Pädagogik sowie die Zusammenarbeit mit Familien in den Kitas. Mit der Förderung können von Januar 2016 bis Dezember 2019 zusätzliche halbe Fachkraftstellen in den Kitas und in der Fachkraftberatung geschaffen werden. Die beiden Kitas sind seit Januar 2017 dabei.


Gratulation

Gratulation

In diesem Monat kann Horst Wallentin, viele Jahre Gemeindediakon in der Auferstehungskirche, ein 50jähriges Jubiläum feiern.

1967 begann der gelernte Elektriker seine Ausbildung zum Diakon auf der Karlshöhe in Ludwigsburg. 36 Jahre war er als Diakon nach dem Abschluss seiner Ausbildung tätig mit Stationen in Reutlingen und Eberbach/Fils und dann 20 ½ Jahre bis zu seinem Ruhestand im Jahr 2008 hier in der Auferstehungsgemeinde, im Ulmer Kirchenbezirk und zuletzt auch in der Gustav-Werner-Schule.

Wir gratulieren ganz herzlich und sind dankbar für seinen Dienst in unserer Gemeinde und die Spuren, die er gelegt hat. G ... mehr


Das Ende einer Ära - ökumenischer Frauentreff

Das Ende einer Ära – ökumenischer Frauentreff

1978 wurde der katholische Frauenkreis gegründet und 1983 die evangelische Frauenrunde. 1987 schlossen sich die Frauen zum „Ökumenischen Frauentreff“ zusammen.

Seit dieser Zeit traf sich diese Gruppe zunächst zweimal, dann einmal monatlich – außer in den Schulferien.

Vorträge theologischer Art oder auch Referate über Haushalt, Gesundheit und die Natur standen auf dem Programm. Der alljährliche Ausflug in eine interessante Stadt der Umgebung, die Adventsfeier und auch unser vergnügliches Faschingsfrüh-stück gehörten zu unseren Veranstaltungen. Letzteres findet letzt ... mehr


Gemeinde hat Gesichter.... Gesichter der Gemeinde

Gemeinde hat Gesichter …

… Gesichter der Gemeinde

Die Seniorenrunde unserer Gemeinde trifft sich vierzehntägig dienstags im Herterich-Zimmer. Frau Rose Burg (3. V.li.) leitet den Kreis und stellt ein abwechslungsreiches Programm zusammen. Neben der gemütlichen Kaffeetafel gibt es geistliche Impulse, Ausflüge, Gespräche und immer wieder Themen, über die es sich neu nachzudenken lohnt.

Kontaktadresse: Rose Burg Tel: 07345 5478

Ergänzt wird das Angebot durch eine regelmäßige Senioren-gymnastikgruppe des VfL, die sich unter der Leitung von
Rose Burg jeden Dienstag um 10:00 Uhr im Gemeindesaal trifft.


Gemeinde hat Gesichter.... Gesichter der Gemeinde

Gemeinde hat Gesichter …

… Gesichter der Gemeinde

Die Mitarbeiterinnen in der Kita „Zwergenkiste“

Unsere Kita (Kindertagesstätte) „Zwergenkiste“ bietet 10 Plätze für Kinder unter drei Jahren und 50 Plätze in verschiedenen Betreuungszeiten für Kinder zwischen drei bis zum Schuleintritt. Träger ist der Evangelische Diakonieverband Ulm / Alb-Donau.

Von links: Angela Burkhardt, Gruppenleiterin der Krippe, Saskia Neß, Melanie Ruggaber, Katrin Hornung, Sandra Schuart, Ursula Bruch, Kitaleiterin, Eva Müller, Silvia Giusto, Gruppenleiterin, Cornelia Schmid, Daniela Wieczorek, Gabriele Haag, Dagmar Klose


Wechsel im Gemeindebüro

Wechsel im Büro

Mein Name ist Petra Oberkirsch und ich lebe mit meinem Mann und unsern 3 Kindern in Böfingen. Viele von Ihnen werden mich schon durch meine Tätigkeit im Kirchengemeinderat oder vom Krabbelgottesdienst bzw. von der Kinderkirche kennen. Seit dem 15. Juni 2016 arbeite ich nun als Gemeindesekretärin im Pfarrbüro. Ich freue mich auf meine neuen, vielfältigen Aufgaben und eine gute Zusammenarbeit. Eure /Ihre Petra Oberkirsch


Gemeinde hat Gesichter

Gemeinde hat Gesichter…

… Gesichter der Gemeinde

Mein Name ist Anita Gutschmidt, ich bin 18 Jahre alt und wohne in Böfingen. Seit dem 15. September bin ich die neue FSJ-lerin. Da ich dieses Jahr mein Abitur am Humboldt-Gymnasium in Ulm erfolgreich absolviert habe, möchte ich dieses FSJ-Jahre nutzen, um neue, wertvolle Erfahrungen zu sammeln, neuen, netten Menschen zu begegnen und diese Zeit auch als Orientierung zu nutzen.

Schon in den ersten paar Tagen habe ich festgestellt, dass ein FSJ etwas ganz anderes als der monotone Schulalltag ist, denn die Aufgabenbereiche sind sehr, sehr vielfältig und man hat eigentlich immer all ... mehr


Liebe Gemeinde

Liebe Gemeinde,

vielen herzlichen Dank für die lobenden Worte, Blumen und Geschenke zum Ende meiner Dienstzeit in der Auferstehungsgemeinde. Ich möchte mich bei allen bedanken, die mich in meiner vielfältigen und umfangreichen Arbeit unter-stützt und mit mir zusammengearbeitet haben. Und nun: nach dem schönen Motto „Alles hat seine Zeit“ freue ich mich, meine Zeit selber einteilen zu können, bzw. auch mal nichts tun, abwarten und Tee trinken! Ich wünsche Euch/ Ihnen für die persönliche aber auch für die weitere Zukunft der Auferstehungsgemeinde alles Gute und Gottes Segen, Eure / Ihre Iris Schmitz


Gemeinde hat Gesichter............

Gemeinde hat Gesichter …

… Gesichter der Gemeinde

Unsere Organisten nach dem Orgelkonzert am 15. November. ( v.l.: Peter Schützner, Waltraud Schairer, Susanne Mack, Klaus Neuendorf.) Sie sind nicht nur sonntags an den Gottesdiensten zu hören. Mit dem Konzert haben sie eine weite Bandbreite der Orgelmusik zu Gehör gebracht. Kenner der Materie konn-ten die immer häufiger auftretenden Schwachstellen unserer Orgel hören, bzw. nicht hören, wenn zum Bespiel eine Pfeife einfach nicht wollte, oder der Tremulant auffiel … Der Betrag von 25.000.- € ist fast zusammen. In nächster Zeit wird die Arbeit ausgeschrieben. Jetzt schon darf man sic ... mehr


Gemeinde hat Gesichter

Gemeinde hat Gesichter…


… Gesichter der Gemeinde


Jeden Montag um 09:30 Uhr trifft sich die Krabbelgruppe im Herterich-Zimmer. Ansprechpartnerinnen sind Lisa Schmid und Anna Rinau. Kontakt kann man über das Gemeindebüro aufnehmen.


Jubiläumsjahr 50 Jahre Auferstehungskirche -musikalischer Ausklang

Jubiläumsjahr 50 Jahre Auferstehungskirche

– musikalischer Ausklang

Mit einem festlichen Konzert des Ulmer Posaunenchores am 16.Oktober mit Blech-, Pauken- und Orgelklängen, und der kleinen Böfinger Abendmusik am 21.Oktober, mit Saiten-, Flöten-, Orgelklängen und den Stimmen der Bö’Singers klang das Jubiläumsjahr aus. Wir hatten verschiedene Veranstaltun-gen, die bis zuletzt über die Auferstehungsgemeinde hinaus reichen Anklang fanden. Erstaunlich, was wir an Begabungen in der Gemeinde haben, die uns immer wieder mit froh ma-chender Musik beglücken. Danke an alle Mitwirkenden.


Drei Chöre - Ein Konzert

Drei Chöre - Ein Konzert
Besuch aus der evangelisch-lutherischen

Kirchengemeinde Bratislava-Petrzalka

Zum 50. Jubiläum unserer Auferstehungskirche gaben die drei Chöre unserer Partnergemeinde aus der Slowakei am 17.09.2016 abends ein mitreißendes, hochkarätiges Konzert. Das, was die Zuhörer geboten bekamen, hätte durchaus auch in größerem Rahmen aufgeführt werden können. Den Anfang und das Ende des Konzertes gestaltete der Chor Laudate, be-sinnlich, mit getragenen oder kraftvoll gesungenen geistlichen Liedern mit Solisten in Harmonie und großer Bandbreite. Da-zwischen wechselte das Programm zwischen virtuos gespiel-tem Chopin v ... mehr


Kita Zwergenkiste erhält zum 2. mal Auszeichnung

Die Kita Zwergenkiste erhält zum 2. Mal die Aus-zeichnung „die Carusos“

Die Carusos ist die Qualitätsmarke des Deutschen Chorverbands für das kindgerechte Singen in Kindertagesstätten. Singen soll (wieder) selbstverständlicher Bestandteil der Arbeit in der Kita sein. Für die Umsetzung der Carusos-Kriterien wird jeder Kindergarten von einer/m Carusos-FachberaterIn bis zur erfolgreichen Zertifizierung und darüber hinaus begleitet um letztlich „jedem Kind seine Stimme“ zu geben.

Die Verleihung der Qualitätsmarke erfolgt für den Geltungs-zeitraum von drei Jahren. Ein Emailleschild an der Hauswand macht nach außen sichtbar, dass in ... mehr


Krabbelgruppe

Die Krabbelgruppe ist seit September unter der Leitung von Frau Silva Wille. Wir danken Frau Anke Illing recht herzlich für ihr Engagement in den letzten Jahren.


Neues aus dem Kirchengemeinderat

Neues aus dem Kirchengemeinderat

Der Kirchengemeinderat hat in seiner Sitzung am 22. April Frau Maren Frick in das Gremium zugewählt. Frau Frick ist Diplom-Betriebwirtin und in der Gemeinde in verschiedenen Bereichen aktiv. Im Gottesdienst am Pfingstsonntag, 25.05. wird sie in ihr Amt eingeführt werden.


Ökumenischer Bibelkreis

Ökumenischer Bibelkreis
Der ökum. Bibelkreis Ulm –Böfingen (ÖBK) ist mittlerweile über 30 Jahre beieinander und hat gerade das Matthäus-evangelium abgeschlossen. Vermutlich zum vierten Mal. Da-bei war erstaunlich, wie jedes Mal neue Entdeckungen ge-macht wurden.
Nach Ostern soll aus dem Alten Testament (AT) das Hohe Lied gelesen werden. Je nach Bibelausgabe besteht es aus nur 5 bis 6 Seiten. Ein völlig „ anderes“ Bibelbuch . Die Thompson Studienbibel sieht als Schlüsselvers Hld 2,16: Mein Freund ist mein, und ich bin sein, der unter den Lilien weidet.
Im Mittelpunkt steht hier also die Liebe. Nichts ist hier wie üblich, die Rede von Glaube ... mehr


Trauerfeiern in der Auferstehungskirche

Trauerfeiern in der Auferstehungskirche

Die Baumaßnahmen auf dem Friedhof hat den Kirchenge-meinderat (KGR) veranlasst sich schon im vergangenen Jahr mit der Thematik Trauerfeiern in der Auferstehungskirche auseinander zu setzten. Der KGR hat beschlossen Trauerfei-ern, auch mit der Möglichkeit der Aufbahrung des Sarges oder der Urne, grundsätzlich für Gemeindeglieder der Auferste-hungsgemeinde zu ermöglichen. Allerdings entstehen der Kir-chengemeinde durch Vertretungsdienste und oder Mehrar-beitszeiten, vor allem aber für die Heizung, je nach Jahreszeit, erhebliche zusätzliche Kosten. Der KGR hat im Mai entschie-den, unabhängig von der Jahreszeit, fü ... mehr


Ökumenischer Freundeskreis für Flüchtlinge

„Gott hat die Fremdlinge lieb, dass er ihnen Speise und Kleidung gibt. Darum sollt auch ihr die Fremdlinge lieben.“ 5. Mose 10,18f
Geht es uns als Christen etwas an, wenn in Ulm wieder deut-lich mehr Flüchtlinge anlanden? Oder wenn in der Gemein-schaftsunterkunft am Kuhberg Container aufgestellt werden müssen, weil der Wohnraum nicht ausreicht? Können womög-lich wir etwas beitragen, dass es wenigstens „unseren Flücht-lingen“ in Ulm einigermaßen gut geht? Die Martin-Luther-Gemeinde und die katholischen Gemeinden im Ulmer Westen starten nun eine Initiative, der sich Menschen aus allen Kir-chengemeinden anschließen können. Unterstützt vom neuen Ulmer ... mehr


Der neue Kirchengemeinderat hat sich konstituiert

Der neue Kirchengemeinderat hat sich konstituiert
Die gewählten Mitglieder des neuen Kirchengemeinderats wurden im Gottesdienst am 6.Januar in ihr Amt eingesetzt.

v.l.: Dr.Volkmar Schuler, Pfr. Martin Luik, Marlene Weick, Petra Peetz, Petra Oberkirsch, Florian Vieweg, Regina Höche, Carolin
Schmidgall, Klaus Neuendorf, Pfr. Hans-Jörg Mack, Hans Wagner

Zum 1.Vorsitzenden wurde in der konstituierenden Sitzung am 23.Januar Dr. Volkmar Schuler gewählt.
In den Gesamtkirchengemeinderat werden entsandt: Carolin Schmidgall, Dr. Volkmar Schuler und Hans Wagner (nachrückende Mitglieder Florian Vieweg und Petra Peetz).
In der ... mehr


Die Hausaufgabenbetreuung endet nach 38 Jahren

Interview mit Frau Adam

Über Jahre hinweg war die Hausaufgabenhilfe ein fester Bestandteil unserer Gemeindegruppen. Nun jedoch findet sie schon seit den Herbstferien nicht mehr statt.


Wir sprachen mit Frau Adam, die seit Beginn dabei war, und blicken gemeinsam auf eine schöne Zeit zurück.

Red.: Wie lange gab es die Hausaufgabenbetreuung?


Fr. Adam: Im Jahr 1973 fragte mich eine Gro?mutter, ob ich ihre Enkel betreuen und ihnen bei den Hausaufgaben helfen kann. Das habe ich erst bei mir daheim gemacht. Später kamen immer mehr Kinder dazu, weshalb ich mir einige Frauen, Mütter und pensionierte Le ... mehr